Servicestelle "Kultur macht stark"

Seit dem 01. Januar 2018 gibt es eine Servicestelle für das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark“ im Land Brandenburg.

Die Servicestelle bietet erste landesspezifische Beratung und Vermittlung zum Programm an.

  • Sie interessieren sich allgemein für das Programm und möchten sich orientieren?
  • Sie haben eine Projektidee und möchten beraten werden?
  • Sie suchen nach Bündnispartnern?
  • Sie möchten sich mit erfahrenen Trägern austauschen?
  • Sie suchen nach weiteren Finanzierungsmöglichkeiten?

Dann sprechen Sie uns an, nehmen unsere Beratungsangebote in Anspruch oder besuchen eine unserer Veranstaltungen.

 

Was macht die Servicestelle?

  • Zusammenstellen von Informationen / Übersichten (Webseite, Mailings)
  • Erstberatung zum Programm (telefonische und persönliche Beratung, Sprechstunden in Potsdam, Lübbenau, Eberswalde, per Skype) 
  • Vermittlung von möglichen Bündnispartnern

 


Sprechstunden im August 2018

  • Potsdam: Laufend (auf Anfrage)

Beratungstermine können im Potsdamer Büro laufend vereinbart werden und werden zu folgenden Terminen im August 2018 in Bernau angeboten:

Bernau

Dienstag, 28. August 2018, 10 - 16 Uhr
Kunstraum Bernau
Alte Goethestraße 3, 16321 Bernau bei Berlin

auf facebook: Sprechtag in Bernau

Wenn Sie Interesse haben in eine Sprechstunde zu kommen, bitte melden Sie sich per Mail oder telefonisch an, um Wartezeiten zu vermeiden. Die Kontaktdaten finden Sie hier in der rechten Spalte ------ >>>

 


Info-Mailing "Die starke Mail"

Sie möchten auf dem Laufenden gehalten werden über anstehende Friste, Termine und Neuigkeiten im Programm?

Dann melden Sie sich für "Die starke Mail" an. Dafür schicken Sie einfach eine Mail an: e.arbter@gesellschaft-kultur-geschichte.de

 


Veranstaltungen

Aktuell befinden wir uns in der Planungsphase.

Neue Veranstaltungen werden in Kürze hier veröffentlicht.

Weitere Infos zu den Veranstaltungen unter Veranstaltungen

 


 MATERIAL und infos zum programm



Zum Programm

  Präsentation Einführung "Kultur macht stark"

Übersicht zu allen Programmen im Rahmen von "Kultur macht stark" online:
https://kumasta.buendnisse-fuer-bildung.de/

Übersicht Programme | Stand 17.07.2018

  Übersicht Programm reduziert Ausschreibungsfristen | Stand 14.02.2018

Besuchen Sie außerdem unsere facebook-Seite. Hier weisen wir laufend auf anstehende Ausschreibungsfristen im Programm hin.

"Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird ab 2018 bis 2022 fortgesetzt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt insgesamt 250 Millionen Euro für außerschulische Maßnahmen, insbesondere der kulturellen Bildung, für Kinder und Jugendliche im Rahmen von Bündnissen für Bildung bereit.

Das Förderprogramm funktioniert über sogenannte Programmpartner, die das BMBF bei der Umsetzung des Programms unterstützen. Das sind ausgewählte Einrichtungen, die bundesweit tätig sind und über Kompetenzen in der außerschulischen Bildung verfügen. Diese Programmpartner erhalten die durch das BMBF bereitgestellten Fördermittel und setzen sie in Angebote kultureller
Bildung vor Ort um.
Dabei sind Förderer und Initiativen zu unterscheiden: Förderer leiten Fördermittel an Bündnisse vor Ort weiter und haben zur Vergabe der Mittel jeweils ein Antragsverfahren eingerichtet. Anträge auf
Fördermittel können nur bei Förderern gestellt werden! Initiativen sind immer Teil der Bündnisse für Bildung. Sie leiten keine Mittel weiter, sondern führen die lokalen Projekte selbst durch. Die Mitarbeit in Bündnissen vor Ort ist immer möglich: bei Förderern und bei Initiativen.

Gefördert werden Projekte, die in einem Bündnis aus mindestens 3 Einrichtungen durchgeführt werden. Zu diesen Bündnissen gehören mindestens 1 Kulturpartner (Kulturzentrum, lokaler Verein, Theater, Museum u.ä.), 1 sozialräumlicher Partner (Jugend- und Begegnungszentrum, Schulsozialarbeit, Quartiersmanagement, Migrantenselbstorganisationen u.ä.) und 1 formaler Bildungspartner (Grundschule, Gesamt- / Gemeinschaftsschule, Kita u.ä.).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.buendnisse-fuer-bildung.de

 


 

Die Servicestelle für das Bundesförderprogramm „Kultur macht stark“ in Brandenburg wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert und befindet sich in Trägerschaft der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH, Kulturland Brandenburg.

Logo BMBF Kultur macht stark      


Ein Projekt von