AKTUELLE VERANSTALTUNGEN:

Workshop: "Ist das recht so?! Wege durch den Rechtedschungel: Wie Sie im Alltag rechtssicher kommunizieren"

Datum: 9. September 2016 von 10:00 - 16: 00 Uhr

Ort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam

Urheberrecht, Bildrecht, Persönlichkeitsrecht oder Internetrecht sind nur einige der rechtlichen Fallstricke, die in der täglichen Arbeit von Kunst- und Kulturschaffenden sowie Kultur- oder Bildungsinstitutionen bei der Pflege der Website, dem Erstellen eines Flyers, der Gestaltung eines Katalogs oder einer Ausstellung zu Abmahnungen und juristischen Konsequenzen führen können. Der Workshop soll Wege aufzeigen, wie Sie Streitfälle vermeiden und rechtssicher kommunizieren können.

Was ist ein Werk? Wer ist der Urheber oder Miturheber eines Werkes? Darf ich die Bilder meiner Veranstaltung online stellen? Sind Einwilligungen der Veranstaltungsbesucher notwendig? Stolperfallen wie der „Mythos Gruppenbild“ oder die Frage, wie Creative Commons Lizenzen funktionieren, werden diskutiert und die Grundzüge des Urheber- sowie des Internetrechts anhand von Beispielen der Teilnehmer erläutert.

Fragen aus der Praxis sind nicht nur willkommen, sondern erwünscht. Sie können bis zum 26.08.2016 urheberrechtliche Fragen sowie einen Link zu Ihrem Internetauftritt  an plattformkb@kulturland-brandenburg.de schicken.

Referentin:
Sonja Laaser berät als Rechtsanwältin und Dramaturgin  seit vielen Jahren Kunst- und Kulturschaffende in juristischen und konzeptionellen Fragen. Neben ihrer anwaltlichen Arbeit in der Kanzlei Hager&Partner hält sie regelmäßig Workshops rund um das Kunst- und Kulturrecht. Außerdem ist sie seit 2016 als Lehrbeauftragte für das Fach Rechtskunde an der Hochschule für Schauspiel Ernst Busch tätig. Zuvor führte sie ihre Arbeit und Ausbildung durch verschiedene Stationen des Kulturbetriebs. In den Jahren 2009 bis 2011 war sie unter anderem Geschäftsführerin des Ballhaus Ost und gründete das Kunstmagazin für die Freie Theaterszene ArtiBerlin. Als Referendarin war Sonja Laaser in der Berliner Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten (Abteilung für Darstellende Künste) und in einer international tätigen Kanzlei im Bereich Urheber- und Markenrecht tätig.

 
Das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Teilnehmer-Beitrag: 15,00 Euro (bar vor Ort zu entrichten)

Anmeldung bis zum 26.08.2016 online unter http://tinyurl.com/WS-Ist-das-recht-so

Bitte bringen Sie einen Laptop zu der Veranstaltung mit.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

 

Mobile, bundesweite Tagung "KuBi mobil: Ab in die Fläche! Modelle Kultureller Bildung im ländlichen Raum"

Datum: 12. Oktober 2016

Startort: Brandenburg an der Havel

Endort: Potsdam

 

Die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg lädt Sie am 12. Oktober 2016 herzlich ein, Versuchsflächen und Experimentierräume im Land Brandenburg zu erkunden und mobile Antworten auf die Herausforderungen des ländlichen Raumes kennen zu lernen.

Was verbindet ein leerstehendes Schwimmbad in Brandenburg an der Havel, ein Klubhaus in Ludwigsfelde, eine Scheune in Birkwalde, einen schwimmenden Museumsraum und einen Kiosk in Strodehne miteinander? Und welche Freiräume bieten Dörfer und Städte im Land Brandenburg, die im urbanen Kontext nicht vorhanden sind?

Das Flächenland gewährt Entfaltungsmöglichkeiten für Frei- und Querdenker. Leerstand und Brach-land verwandeln sich in Experimentierflächen für Raumpioniere. Vermeintlicher Stillstand setzt Ideen in Bewegung. Künstler und Kulturschaffende erobern Räume, machen sich Wald und Flur zu eigen und nutzen den Leerstand um. Es gibt Spielräume für portable oder interkommunale Projekte, die ein ganzes Dorf oder mehrere Gemeinden und Generationen bewegen. Mobile Projekte fahren an Schulen, in Kulturzentren oder von Stadt zu Stadt und von Hafen zu Hafen. Sie tragen die Kultur in die Fläche.

Auch die Tagung ist mobil. Mit dem Bus geht es „Ab in die Fläche!“

Abseits ausgetretener Pfade können die Teilnehmer der mittlerweile siebten bundesweiten Fachtagung der Plattform Kulturelle Bildung Orte entdecken und Projekte kennen lernen, die mit Strukturen brechen, Räume erobern, umdeuten, umordnen und gestalten.

 

Die Teilnahmegebühr für die Tagung beträgt insgesamt 40 Euro (20 Euro Teilnahmebeitrag, 20 Euro Verpflegungskosten)

Die Tagung beginnt um 10:00 Uhr in Brandenburg an der Havel und endet um circa 18:00 Uhr in Potsdam.

Eine Anmeldung ist ab sofort und bis zum 15. September 2016 über das Online-Formular möglich unter: http://tinyurl.com/KuBi-mobil

 

Wir bitten Sie, die Tagungsgebühr vorab auf folgendes Konto zu überweisen:

Kontoinhaber: Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte

IBAN: DE51 1605 0000 3503 0146 66

BIC: WELADED1PMB

Verwendungszweck: TN KTR 132, Name, Vorname

 

Eine Übersicht über die Veranstaltungen der Regionalbüros und der Plattform Kulturelle Bildung im Jahr 2016 finden Sie hier.


VERGANGENENE VERANSTALTUNGEN:

Regionalbüro Eberswalde

Regionalbüro Lübbenau

Regionalbüro Potsdam

 

 

 

 

 

 

 

Workshop "Ist das recht so?!" am 9. September 2016 in Potsdam

Am 9. September 2016 laden wir Sie zum Workshop "Ist das recht so?! Wege durch den Rechtedschungel: Wie Sie im Alltags rechtssicher kommunizieren" nach Potsdam ein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wann und Wo: 10:00 Uhr, am 09.Sep.2016 - Potsdam



Mobile Tagung "KuBi mobil: Ab in die Fläche! Modelle Kultureller Bildung im ländlichen Raum"

Am 12. Oktober um 10:00 Uhr laden wir Sie zur Tagung "KuBi mobil: Ab in die Fläche! Modelle Kultureller Bildung im ländlichen Raum ein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wann und Wo: 10:00 Uhr, am 12.Oct.2016 - Brandenburg an der Havel



Suchen Sie in: Veranstaltungen

Datum:
vom: bis:

Landkreise:

 
Datenbank
Mitglied werden
Login
Benutzername
Passwort
Grösse
Schrift vergrößernSchrift auf normale GrößeSchrift verkleinern